Schule ist mehr als Unterricht

Arbeitsgemeinschaften

Eine aktive Schule zeichnet sich nicht nur durch ein gutes Unterrichtsangebot aus, sondern auch durch außerunterrichtliche und jahrgangsübergreifende Aktivitäten. Arbeitsgemeinschaften sind zudem für eine Schule mit Insellage ein attraktiver Bestandteil bei der Freizeitgestaltung von Hiddenseer Kindern und Jugendlichen.

In diesem Jahr organisiert die Schule mit ihren Kooperationspartnern folgende Arbeitsgemeinschaften an.

„Hiddenseer Wölfe“

freitags: 14:00 Uhr

Die Fußball - AG ist eine traditionell sehr gefragte Arbeitsgemeinschaft, die von den Trainern Alexander und Mario seit über fünf Jahren zuverlässig angeboten wird. Sie findet jeden Freitag von 14:00 – 15:30 Uhr statt und bietet jedem bewegungshungrigen Kind und Jugendlichen Spaß, Herausforderung und Wettkampf rund um den Fußball. Der Teamgeist und die Einsatzbereitschaft jedes Einzelnen sind in den Trainingseinheiten gefragt. Gearbeitet wird dabei an technischen Feinheiten und an taktischen Varianten.

Neben der großen Freizeitwiese am Hubschrauberlandeplatz steht vor allem der Fußballcourt im Zentrum des spielerischen Geschehens. Auf der gut 260 m² großen Fläche ist bei jedem Training erstaunlich viel action.

Teilnehmen kann jedes Kind der Insel. Regelmäßige Teilnahme am Training ist erwünscht. Mitzubringen sind ausgewiesenes Sportzeug, ausreichend zu trinken und Anstrengungsbereitschaft.




Foto-AG

jeweils den 2. und 4. Donnerstag im Monat ab September

Die Foto-AG arbeitet im dritten Jahr unter der Leitung der Fotografenmeisterin Susanne Schwarz. Ursprünglich als schulergänzendes Bildungsangebot für Schülerinnen und Schüler durch das Programm SCHULE plus gefördert, tritt heute der Schulförderverein als Finanzier der AG auf.

Die Teilnehmer der AG arbeiten unter professioneller Anleitung an eigenen fotografischen Idee und deren Umsetzung. Die fachliche Expertiese von Susanne Schwarz begleitet die jungen Fotografen durch alle Phasen der Entstehung von fotografischen Arangements und Kompositionen. Dabei ist die Handhabung der technischen Komponenten vom smartphone bis hin zur High-End Fotokamera ebenso notwendiger Arbeitsgegenstand wie Bildaufbau, Beleuchtung und Blickwinkel.

Aktueller Höhepunkt des zweiten AG-Jahres war die Teilnahme am Deutschen Jugendfotopreis 2020. In der Kategorie „Experimente“ haben Schülerinnen und Schüler der AG den Hauptpreis der Jury gewonnen. Nähres finden Sie hier. Eine Präsentation und Würdigung der Preisträger konnte in diesem Jahr nicht öffentlich stattfinden. Deshalb hat die Verwaltung der Insel Hiddensee den jungen Fotokünstlern, in Eigenregie, ebenfalls eine Ausstellung gewidmet.

  • 3D13FCC5-2977-44D3-B2E9-A0DF70A476AC_1
  • 8DAB42DA-D416-4033-80E3-A14F328278A0_1
  • 5FC90C6F-31E6-4B55-8A92-D592E85EDF92_1
  • B2D4BDA9-4021-4F5C-A87F-F59F06831A4B
  • C9CC6894-1F48-4428-8BA4-5703B72FEB8F
  • FotoAg_2621
  • FotoAg_2632
  • FotoAg_2630
  • FotoAg_2628



junior ranger - die hiddenseer hechte

Text und Bild: Helene A. Stier

In der Junior-Ranger-AG können neugierige Forscher und Entdecker, die Wind und Wetter nicht scheuen, Flora und Fauna der Insel auf spielerische Weise kennen- und verstehen lernen.

Die Ranger, Praktikanten und FÖJler des Nationalparkhauses Vitte leiten seit 2007 Erkundungstouren, praktische Einsätze und Spielnachmittage – Frischluft garantiert.

Ausgerüstet mit Gummistiefeln, Keschern und Lupen werden Boden- und Wasserproben untersucht, Fährten gelesen, Tiere und Pflanzen bestimmt und vor allem geschützt. Die Junior Ranger lernen, wie man einen Fledermauskasten, ein Insektenhotel oder Ansitzstangen für Greifvögel baut und wie man bei Großen und Kleinen das Interesse für Natur- und Umweltschutz weckt.

Auf den bundesweiten Junior-Ranger-Treffen in verschiedenen Nationalparks, Biosphärenreservaten und Naturparks begegnen sie Gleichgesinnten und tauschen sich aus.

Und natürlich wird nicht nur geforscht, gewerkelt und gelernt, sondern auch viel gespielt und gelacht unter anderem bei Schnitzeljagden, der Inselrallye und beim Stockbrotessen am Lagerfeuer.

jeweils den 1., 3. und evtl. 5. Donnerstag im Monat

line Dance

 

jeweils mittwochs in der Kita Inselkrabben

 

Hallo, wir sind die Linedancer,

 Linedance ist eine Tanzart, für die man keinen Partner braucht. Man tanzt ihn in Linien hinter- oder nebeneinander. Es gibt Schrittmuster, die eingehalten werden sollten, denn diese Schrittfolgen sind international gebräuchlich. Diese Schrittfolgen werden regelmäßig wiederholt, bis zum Ende des Liedes.

Egal wo auf der Welt Linedance getanzt wird, man kann sofort mittanzen.

Unsere Truppe besteht aus zwei Gruppen. Die erste Gruppe ist für Grundschüler der 1. bis 4. Klasse. Schüler ab der 5. Klasse gehören zu der zweiten Gruppe

Besonders freuen wir uns über die drei Jungs, die wir Mädels für das Tanzen begeistern konnten.

Immer mittwochs treffen sich die Gruppen abwechselnd im Therapieraum der Kita ,,Inselkrabben“.

Wir tanzen und üben zu Musik, die gerade in den Charts läuft, aber auch zu Musik, die älter als einige Tänzer ist.

Linedance ist sehr anspruchsvoll, vieles ist zu beachten. Man muss sich verschiedene Choreografien merken, versuchen in der Reihe zu tanzen, im Takt zu bleiben und Rücksicht zu nehmen. Keine Sorge, wenn man es drauf hat, dann tanzen die Füße von fast alleine. Aber vor allen Dingen macht es uns sehr viel Spaß und wir haben viel zu lachen.  Also wenn ihr Spaß am Tanzen und Bewegen habt, kommt vorbei oder sprecht uns einfach an.